ENDZEIT feiert schwedische Premiere auf dem Göteborg Film Festival.Am 27.01. hat der Genre-Film im Rahmen des Göteborg Film Festival in Anwesenheit von Regisseurin Carolina Hellsgård skandinavische Premiere in ihrem Heimatland gefeiert. Bis zum Ende des Festivals läuft der Film insgesamt 4 Mal. Zudem ist Carolina Hellsgård mit ENDZEIT für den Audentia Award nominiert, welcher junge Regisseurinnen für ihren “Mut” und die “Tapferkeit” auszeichnet, den Schritt in die Filmbranche gewagt zu haben. Der Filmförderfond des Europarats – Eurimage – , der diesen Preis initiierte, will Frauen würdigen, die den Mut hatten, diese Entscheidung zu treffen, indem sie ihrer Arbeit mehr Sichtbarkeit verleihen und andere Frauen inspirieren, in ihre Fußstapfen zu treten. Der Audentia Award wurde bereits beim Istanbul Film Festival (2016), beim Locarno Film Festival (2017) und beim Toronto Film Festival (2018) vergeben.